Ein zentraler Aspekt der Gewaltfreien Kommunikation ist der achtsame und wertschätzende Umgang mit uns selbst und anderen. Wir sind eingeladen, unsere Gefühle und Bedürfnisse kennenzulernen und auszudrücken. Denn ein wichtiges Bedürfnis, das nicht erfüllt wird oder zu kurz kommt, kann zu einem zwischenmenschlichen oder gesundheitlichen Problem werden.

Doch ist es in unserem privaten und beruflichen Alltag häufig so, dass Bedürfnisse nicht erkannt oder auch unterdrückt werden. Äußere und/oder innere Konflikte sind die Folge, die zu Frustration, Stress, Ärger und Wut führen können – im schlimmsten Fall sogar zu Krankheiten.

Die GFK zeigt uns einen anderen, konstruktiven und lebensdienlichen Umgang mit Konflikten und intensiven Emotionen wie Ärger und Wut. Diese Gefühle können uns als Wegweiser zu wichtigen Anliegen dienen, wenn wir ihnen auf den Grund gehen. Das üben wir, und wir lernen, sie auf eine Art auszudrücken, die die Verbindung zu den Menschen verbessert, die uns wichtig sind.

Bei alldem helfen uns die Erkenntnisse der Gewaltfreien Kommunikation. Gedanken, Interpretationen, Urteile etc. werden genutzt, um die unserem Ärger zugrundeliegenden Bedürfnisse zu finden. So können wir ausdrücken, was wir wirklich brauchen, ohne dass unsere Kommunikation durch Kritik, Vorwürfe und Schuldzuweisungen erschwert wird.

Wenn es uns dann noch gelingt, unsere Aufmerksamkeit ebenso auf die Gefühle und Bedürfnisse des/der Anderen zu richten, haben wir die Grundlage für eine tragfähige Verbindung geschaffen, in der die Anliegen beider Platz haben.

Ebenso wichtig wie ein konstruktiver Umgang mit Ärger & Co. ist die Ärgerprävention. Deshalb geht es in diesem Seminar auch um „die Kunst, rechtzeitig ‚Nein‘ zu sagen und ‚Ja‘ zu unseren Bedürfnissen“, damit erst gar kein Ärger oder Groll entsteht.

Im Mittelpunkt stehen praktische Übungen von sachlich bis emotional und vor allem humorvoll.

Dieses Aufbauseminar richtet sich an Menschen, die Vorerfahrungen mit der Gewaltfreien Kommunikation mitbringen.

Kostenbeitrag: 125,00 €

Nächster Termin: wird noch bekanntgegeben

Ort: lebevoll – Praxis für Gesundheitskultur, Karl-Hofer-Str. 4 – 6, 14163 Berlin (Nähe U-Bhf. Krumme Lanke)